ScoutingforBoys

Aus AKS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelseite der zweiten Lieferung

Das Buch Scouting for Boys wurde von Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinder geschrieben. Es wurde 1908 veröffentlicht und liegt der weltweiten Pfadfinderbewegung zu Grunde. Scouting for Boys zählt mit einer Gesamtauflage von etwa 150 Millionen Exemplaren zu den Liste erfolgreicher Bücher nach verkauften Exemplaren|meistgedruckten Büchern der Welt.

Baden-Powell verarbeitete in seinem Werk nicht nur die Eindrücke, die er als Offizier mit jugendlichen Kundschaftern vor allem bei der Verteidigung von Mafeking gemacht hatte, sondern auch die Erfahrungen, die er bei dem ersten Pfadfinder-Probelager 1907 auf Brownsea Island gesammelt hatte. In dem Buch beschreibt Baden-Powell in neun Kapiteln seine Vorstellung des Pfadfinderseins. Das Buch ist gegliedert in Lagerfeuer-Abschnitte, die dazu geeignet waren, in Gruppenstunden oder eben am Lagerfeuer vorgelesen zu werden. Zunächst erschien es als Fortsetzungsgeschichte in einer Zeitung. Nach der Erstveröffentlichung als Buch wurde es von Baden-Powell noch häufig überarbeitet, weshalb es inhaltliche Unterschiede zwischen den einzelnen Auflagen gibt. [1]

Hier das Buch als gesammelte Ausgabe in elektronischer Form: Datei:Scouting for Boys.pdf

Einzelnachweise

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Scouting_for_Boys


Weblinks

[1]